Suff weltweit: X wie…

23 Jan

Travel-and-Food-Blogs sind sehr in. Ich lese sie gern. Mit exotischem Essen und mir ist es aber so eine Sache. Mopane-Raupen in Namibia, gegrillte Heuschrecken in Thailand, Froschschenkel in Frankreich? Nein, danke! International gesehen ist das Trinken mehr mein Metier. Deswegen gibt es die Rubrik “Suff weltweit von A-Z” – wird natürlich fortlaufend erweitert.

X wie…

360px-Cerveca_xxlager

„Cerveca xxlager“ by Kjetil2006 – Own work. Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons – http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cerveca_xxlager.jpg#mediaviewer/File:Cerveca_xxlager.jpg

XX-Dos Equis in den USA  [Ein Gastbeitrag von Lea Deusch]: Wenn Flüssigkeiten mit einem Etikett versehen sind, auf dem ein „X“ zu sehen ist, sollte man eines tunlichst vermeiden: sie zu trinken. Doch genau das werden wir gleich tun. Lässig hebt meine Begleiterin Zeige- und Mittelfinger, um ihrem Wunsch Nachdruck zu verleihen: „Two Dos Equis please“, ruft sie dem Barmann zu, der in der Cowboybar namens „Rusty Spur Saloon“ hinter der Theke steht und die Bestellung umgehend mit einem Rumms beantwortet. Mit einer energischen Handbewegung lädt er die beiden Bierflaschen auf der Theke ab und obwohl er die Kronkorken schon abgemacht hat, läuft nichts über, denn in den beiden Flaschenhälsen stecken Limettenviertel. Das Etikett bleibt trocken. Zwei fette rotleuchtende „X“ sind darauf zu sehen: „Dos Equis“ eben.

Pam schwört auf das mexikanische Bier, jeder in dieser Bar in Scottsdale, Arizona, trinkt es. Als ich aufgrund der Servierweise Parallelen zum Corona ziehe, rümpft Pam die Nase und deutet auf das Bier, das noch immer unangetastet vor mir steht: „This one is really good.“ Mit dem Daumen drückt sie die Limette nach unten, lässt den Finger im Flaschenhals stecken und dreht die Flasche auf den Kopf. Die Limette steigt dabei auf den Flaschengrund. Mit einer schnellen Bewegung dreht sie die Flasche wieder um, trinkt hastig ab. Puh, wieder nichts passiert. „Cheers“, ruft sie und ich tue es ihr gleich.

Das Bier schmeckt wirklich gut. Es ist wahrscheinlich das beste Bier, das ich je in den USA getrunken habe. Als ich später recherchiere, was es mit diesen zwei gefährlich aussehenden „X“ auf sich hat, erfahre ich, dass ein Deutscher es erfunden hat (kein Wunder!). Wilhelm Hasse hat sich 1894 seinen Traum erfüllt: Er wollte zur mexikanischen Brauerlegende werden. Ein Bier für das anbrechende 20. Jahrhundert hat er geschaffen: Das „XX“ dient also nicht zur Gefahrenstoffkennzeichnung, sondern ist nichts weiter als eine römische Jahreszahl. In Mexiko hatte damals eine neue Zeitrechnung der Braukunst begonnen. Außerdem stehen die „Dos Equis“ für solcherlei Dinge, die es wert sind, sie mehr als einmal zu tun. Pam hebt die Hand: „Another two, please.“

Sehe ich schon doppelt? Gleich vier rote „X“ sind auf dem Etikett von „XXXX bitter“ zu sehen, das vor allem in Queensland getrunken wird. „Fourex“ nennen die Australier es und die vier „X“ sind in diesem Fall tatsächlich eine Art „Gefahrenstoffkennzeichnung“. 1924 erstmals auf den Markt gekommen, ist der Name auf eine lange Tradition zurückzuführen, nach der die Anzahl der „X“ die Stärke des Bieres anzeigen soll. Besonders stark ist es nicht (4,8 %). Und leider auch nicht besonders lecker. Denn trotz des zweifachen „Doppel-X“ ist es nichtmal halb so gut wie „Dos Equis“. Böse Zungen behaupten gar: „Es wurde XXXX genannt, weil man Shit nicht auf ein Bierlabel drucken kann.“

***

Durst bekommen? Wenn du einen Gastbeitrag in dieser Rubrik schreiben möchtest, dann her damit!

Suff weltweit:   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Autor, Träumer und Freibeuter

Verfasser von Gegenwartsliteratur, Kurzgeschichten, Gedichten ...

Reiseblog Weltenbummler Mag

Reisen macht glücklich & darüber lesen auch

Abenteuer Mexiko

Ich gehe 9 Monate nach Mexiko. Und das ist mein Blog. So!

Erdmannlibob's Weisheiten

Erlebnisse, Erfahrungen und Erdichtungen

Betrachterauge

Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters

Urgeschmack

Das Blog von Alexandra Schröder über Reisen und Knaller aller Art

101places.de

Das Blog von Alexandra Schröder über Reisen und Knaller aller Art

Lilies Diary

Der alltägliche Wahnsinn

Anemina Travels

Dein Urlaub kann mehr: Individualreisen und Abenteuer weltweit

Little Miss Itchy Feet

Nachhaltiges, Inspirierendes und Mutmachendes von unterwegs.

Das Abenteuer im Gepäck

Als Backpacker die Welt entdecken

Jo Igele Reiseblog

Das Blog von Alexandra Schröder über Reisen und Knaller aller Art

danares.mag

Kulturblog für Weltliteratur & Straßenpoesie

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Wäller Weisheiten

Wie Opa die Welt sieht

%d Bloggern gefällt das: