15 gute Gründe nicht in Idar-Oberstein zu leben

14 Aug

Es ist lange her, aber ich bin nicht darüber weg: Ein Jahr habe ich in Idar-Oberstein gelebt. Als Volontärin habe ich damals meine Verzweiflung über den Landkreis des Grauens als “Nachrichten aus Death Valley” an meine Freunde in der Zivilisation geschickt. Kürzlich sind mir meine Lamenti wieder untergekommen – und da der Kreis Birkenfeld nicht an Charme gewonnen hat, dachte ich: Rein damit ins Blog! Übrigens existiert aus dieser Zeit kein Foto, ich male daher was. 15gutegruende

Herbst 2005

Zum Abschluss meiner Idar-Oberstein-Reihe gibt es ein kleines Resümee. Nein, das hat garantiert nichts Versöhnliches. Das Beste an Idar-Oberstein ist noch immer die Straße nach Mainz. Hier sind meine 15 guten Gründe nicht im Landkreis des Grauens zu leben:

  1. …weil man hier ernstlich glaubt, man hätte den Spießbraten erfunden. Wie kann man nur annehmen, man wäre der erste gewesen, der ein Stück rohes Fleisch auf einen Stock spießt und über Feuer hält?
  2. …weil es hier keine brauchbare Buchhandlung gibt. Ich habe kürzlich versucht, Heinrich von Kleists Theaterstück „Amphitryon“ zu kaufen. Als ich den Autorennamen buchstabieren musste, hatte ich innerlich schon mit dem Vorhaben abgeschlossen.
  3. …weil an jedem Ortsschild im Kreis Birkenfeld der Hinweis „Achtung, Tollwut gefährdeter Bezirk“ hängt. Ich frage mich langsam, wer damit gewarnt werden soll: Tiere oder Menschen?
  4. …weil ich selbst nach einem halben Jahr noch keinen gut aussehenden Mann gesehen habe, sieht man mal von den Italienern in der Eisdiele San Marco ab. Aber ich kann doch nicht jeden Tag ein Spaghetti-Eis essen gehen.
  5. …weil die einzig brauchbare, weil ebene und nah gelegene, Joggingstrecke hinter einer Kläranlage und durch ein Industriegebiet führt. Auch Fahrrad fahren sollte man bleiben lassen, wenn man nicht ernsthaft für die Tour de France trainiert.
  6. …weil ich von Kaiserslautern-Fans umgeben bin. An jedem Auto hier kleben rote Teufel.
  7. …weil die nächste Autobahnauffahrt rund 35 Kilometer von meinem Wohnort entfernt liegt. Ich lebe im Niemandsland.
  8. …weil es anscheinend tatsächlich nur ein einziges türkisches Lädchen gibt. Und selbst da sprechen sie diesen grässlichen Dialekt und fragen „Dat lo?“, wenn sie wissen möchten, ob man DAS DA haben möchte.
  9. …weil in den beiden Kinos dieser Stadt nur Kinder- oder Krawallfilme laufen. Falls diese eiserne Regel mal gebrochen wird, bin ich garantiert die einzige im Kino und für eine Person muss man ja nicht die Heizung anmachen.
  10. …weil die Idar-Obersteiner doch tatsächlich so verrückt waren und ihren Fluss flächendeckend mit einer vierspurigen Straße überbaut haben. Seitdem gelten sie in Architekturseminaren gerne mal als das Negativbeispiel für Städteplanung.
  11. …weil man hier Laugenbrezeln verkauft, die schwarz wie die Nacht und hart wie Granit sind. Würde man so eine versehentlich auf der Nahe-Überbauung fallen lassen, würde das Gebäck garantiert ein Loch durch den Beton schlagen und in den Fluss fallen. Aufgeweicht könnte man es aber wenigstens wieder essen.
  12. …weil man samstagsnachmittags durch die Fußgängerzone laufen kann, ohne auf andere Menschen zu treffen. So ähnlich muss sich der einzige Überlebende eines Atombombenangriffs fühlen.
  13. …weil ich trotz Kabelanschluss weder HR3, noch NDR 3, noch Pro7 empfangen kann. Außerdem ist dieser komplette Landkreis eine Aneinanderreihung von Funklöchern. In meiner Küche habe ich noch nicht mal Handyempfang. Ruft mich jemand mobil an, muss ich vor meinen Wohnzimmerfenster auf und ab gehen.
  14. …weil es in dieser Gegend rund 12.826.905 Baustellen gibt. Umleitungen schildert man nicht aus, wofür auch, man rechnet nicht mit Fremden.
  15. …weil selbst das größte Parkhaus schon um 19 Uhr schließt. Der letzte Bus zu mir fährt um 20.45 Uhr. Ich meine das ganz ernst: Das sinnvollste Fortbewegungsmittel ist ein Pferd. Ich nehme seit kurzem Reitstunden.

***

Nachtrag vom 07. März 2015:

Nicht einverstanden mit diesem Text? Dann schickt mir eure Idar-Oberstein-Tipps! Infos hier: https://silvesterkind.wordpress.com/2015/03/07/auf-nach-idar-oberstein/

Advertisements

38 Antworten to “15 gute Gründe nicht in Idar-Oberstein zu leben”

  1. Frau Shmooples 14/08/2014 um 9:22 am #

    :O Die wissen nicht, wer Heinricht von Kleist war? Das ist schon übel…
    Ganz zu schweigen von den Fahrplänen und dann die Sache mit der Brücke – wie kommt man auf so eine Idee?! Das ist ja gruselig 😀

    • silvesterkind 14/08/2014 um 2:20 pm #

      In Sachen Nahe-Überbauung muss man zugeben, dass die Stadt geologisch und verkehrstechnisch verschärfte Bedingungen hat. Das macht das Ganze leider nicht weniger hässlich.

  2. Erdmannlibob 16/08/2014 um 7:43 am #

    Ich weiss ja nicht, aber nachdem ich deine Berichte über Idar-Oberstein gelesen habe, MUSS ich jetzt irgendwie erst recht diese Stadt mal besuchen gehen 🙂

    Wahrscheinlich läuft mir dann auch Bruce Willis über den Weg. Dir zuliebe würde ich es dir gegenüber verschweigen 😉

    • silvesterkind 16/08/2014 um 8:17 am #

      Danke, ganz lieb! Übrigens empfehle ich den November für einen Besuch. Da zeigt sich Idar-Oberstein von seiner schönsten Seite!

    • Xxx 06/03/2015 um 7:40 pm #

      Ich find das eine Frechheit vieles was da steht stimmt nicht!!! Unser Dialekt ist einmalig und nicht schrecklich geh nach Bayern da weißte was hässlich ist und unsere Brezel ist nicht schwarz!!! Wo auch immer du deine Brezel her hast aber sicherlich nicht vom Becker!!!! Und noch auf den männergeschmack zukommen wenn man die aus der eistile hübsch findet dann hat man echt einen scheiß Geschmack !!!! Uns unsere nahüberbauung gibt es nur 2 mal auf der Welt und ich finde sie toll also wenn du langweile hast und unzufrieden mit dir selbst bist dann schreib lieber mal 15 dinge die scheiße an dir sind!!!!

      • Hoellin 07/03/2015 um 4:36 pm #

        BECKER !!!!! Priceless!

      • DonThomaso 02/08/2015 um 11:54 am #

        Hahahaha, herrlich amüsant! Hey Mr.Xxx! Dein Kommentar zeigt genau, warum alles zutrifft (nur zum Verständnis: nicht deine gesagten „Dinge“, sondern die von silvesterkind 😜). Auf subtile Weise, die dir höchstwahrscheinlich nicht bewusst ist, hast du alles bestätigt und noch einen der Hauptcharakterzüge vieler Obersteiner aufgezeigt. Wir gehen aber mal besser nicht näher darauf ein…. Sonst werde ich noch demnächst mit Pfeil und Bogen erschossen. 😛

      • .. 08/09/2015 um 3:24 pm #

        Haha ich bin selbst zugezogen (leider) und es trifft fast alles zu 😂 Der Dialekt ist wirklich sehr schrecklich, nichts gegen Dialekte aber die richtige GRAMMATIK sollte schon benutzt werden 😉

        Übrigens weiß ich auch nicht wo die Bäcker ihr Handwerk gelernt haben…

    • Anke Haag 28/11/2015 um 10:58 pm #

      Ein Besuch Idar Obersteins wird sich auf jedenfall lohnen. Wir sind ein kleines Städtchen auf das ich sehr stolz bin , auch wenn nicht alles gut ist. Aber wo gibts das schon.
      Ach und noch was Bruce Willis wird heute noch von deiner Heimatstadt schwärmen , denn es wird nicht viele Gaststuben geben , in denen Bruce Willis mit seiner Familie und Freunden ganz gemütlich ein frisch gezapftes KIRNER BIER trinken kann ohne dass nervende Paparazzi Fotos machen oder Autogrammjäger nerven. Da wird er in seiner neuen Heimat noch oft von erzählen. Da bin ich mir sicher.
      Also ein Besuch lohnt sich!!!
      Ach und noch was . Vielleicht haben wir den Spiessbraten nicht erfunden , aber er schmeckt nirgendwo besser!!!
      Und wenn sie einen guten Metzger finden kannte er Schwein und Rind sogar persönlich. Das ist gewachsene Kultur, undcdarauf kann man stolz sein.
      Ich bins auf jeden Fall.
      Also nur zu . Ein Besuch lohnt sich!!!!

      • romy schulz 08/03/2016 um 8:50 pm #

        zum glück hab ich dort gewohnt! kirner nein danke!es gibt auch richtiges bier!bruce willis seh ich lieber im tv ,als in algenrodt!und spießbraten „metzger“ die keine gewürze kennen!sie kaufen nur im globus in weierbach,wo alles fertig ist!

  3. Hans - Peter 05/03/2015 um 2:05 pm #

    Hab noch nie so einen schlechten Beitrag gesehen… Alle Menschen dort unter einen Kamm zu scheren spricht ganz klar für dich das du keine Ahnung hast. Vermutlich wirst du auch in Mainz keinen Partner finden bei einer so hässlichen Persönlichkeit. Zu deinem Bild: Dau host se nimme all!!

    • Hoellin 07/03/2015 um 4:37 pm #

      Mainz is doch mindestens genauso schlimm wie Uwasteen…

    • Chrissie Friedel 07/03/2015 um 7:50 pm #

      Es sprach der Charme Idar-Obersteins….Geht´s noch?

  4. der obersteiner 05/03/2015 um 11:52 pm #

    tach.
    jetz mo scheen uff platt…
    stelleweiss hast de e lo recht aber die meiste punkte iss totaler bullshit was de e lo schreibst…
    ich fühl mich in meiner Heimatstadt wohl, wems annerschd geht muss halt fott bleiwe 😉

    • silvesterkind 06/03/2015 um 12:10 am #

      Juhu, Idar-Obersteiner Platt – da isses wieder! 😉 Grüß mir das Schloss mit seiner schönen Aussicht!

  5. spissbrorebeschdewogibt 06/03/2015 um 1:26 am #

    o.O Was ist bitte schlecht an FCK Fans? Lautreeee ❤
    Und I-O hat mMn auch seine schönen Seiten und Vorteile 🙂 is nich alles so schlimm!

  6. Klos 06/03/2015 um 1:30 pm #

    Naja Mainz ist ja auch keine Schönheit! Da wollte ich auf keinen Fall leben, zu laut zu dreckig und einfach zu unpersönlich!

  7. marc denis 06/03/2015 um 8:58 pm #

    3 Monate in IO reichen für ein ganzes Leben.. Death Valley passt übrigens sehr gut!Hahaha
    Und dieser Dialekt ist besonders ja das stimmt….besonders übelkeiterregend.

  8. Hans Peter 06/03/2015 um 9:18 pm #

    Kann nur von einer Frau kommen. ich lach mich schlapp xDDDDDDD naja ich wohne zwar nicht mehr dort aber ich hatte keine Probleme und für was Bus? Hast du kein Auto? Achso schöne Männer?!?!?!?! geht mal ins Fitness da laufen genug rum und ich bin einer davon muuuuuhahaahaha!

  9. silvesterkind 07/03/2015 um 11:40 am #

    Liebe Idar-Oberstein-Kenner, Butter bei die Fisch! 🙂
    https://silvesterkind.wordpress.com/2015/03/07/auf-nach-idar-oberstein/

  10. XYZ 07/03/2015 um 12:47 pm #

    Da ist aber eine Prinzessin von sich, ihrem Wohnort und ihrem Leben sehr überzeugt, dass man solche herablassende, verallgemeinernde Dinge öffentlich ablässt. Meiner Meinung nach einfach nur peinlich, unmöglich und dazu wahnsinnig unnütz!
    Kein Hahn kräht nach unnötigen Meinungen, aber so ist das nunmal im Word Wide Web; jeder Clown darf seine ungefragte, sehr subjektive Gedankendiarrhoe ablassen!

    • Hoellin 07/03/2015 um 4:40 pm #

      Na…..da fühlt sich wohl ein Lokapatriot gekränkt…..die Fürchterlichkeit Idar-Obersteins hats ja mittlerweile sogar ins RTL Nachrichten journal geschafft…..

    • Chrissie Friedel 07/03/2015 um 7:41 pm #

      Humor ist, wenn man trotzdem lacht.. 🙂

  11. Lief 07/03/2015 um 5:10 pm #

    Mein Tipp für Dich: Zieh‘ doch einfach weg! Liebste Grüße und ein schönes Wochenende! –> Super zum Ausreiten! 🙂

  12. Chrissie Friedel 07/03/2015 um 7:40 pm #

    Vielen Dank für diesen herrlich authentisch-witzigen Blog!!Hier hat jemand ein gutes Auge und vor allem ein irres Talent witzig zu schreiben 🙂 Genau das ist Idar-Oberstein 🙂 Furchtbar hahahahah

    • Rockmemama 08/03/2015 um 11:05 pm #

      Also, ich muss schon sagen dass hier leider einiges sehr stimmig ist. Die Stadt Idar-Oberstein ist leider komplett abgestorben und Wiederbelebungsversuche immer kläglich am scheitern. Unser Dialekt ist sicherlich nicht schön, aber selten. Und man gewöhnt sich ja bekanntlich an alles. Schwarze Brezeln hatte ich bisher eher nicht. Und die Sache mit dem Spießbraten…..OK, is halt lecker und Männersache. Außerdem gibt hier tatsächlich auch attraktive Männer.ich hab nämlich einen! Alles Andere….puh, ja, die Einen sagen so, und die Anderen sagen so 😉
      Ich kann nur sagen dass ich gerne hier lebe. Gut, ich wohne zwar in Kirn, das ist aber jetzt keine Steigerung.
      Und an alle die über den diskutierten Blogbeitrag meckern: Auch schlechte Übung ist wenigstens Werbung!
      PS: die beiden Kinos sind nicht mehr existent!

  13. bianca 10/03/2015 um 5:32 pm #

    Liebe Alexandra Schröder!

    Ich kann verstehen das Idar-Obestein so seine Schrecken aufweist und das man wie die Kölner jetzt sagen würden „als Immi “ sich über das ein oder andere geschockt ist. Befasst man sich ein wenig mit der Obersteiner Kultur bzw. seiner Geschichte dann sollte man doch eher zu dem Entschluss kommen das die Infrastruktur unter den Folgen der Globalisierung leidet und auch unter den Folgen der Politik. Bei näheren hinschauen weist sich auf das die Edelsteinbranche die bisher in Idar – Oberstein bis in die 90iger Weltweit bekannt war, leider auf den asiatischen Markt angewiesen ist und sich dort vor Ort ansiedeln musste um überleben zu können. Dialekte sind bei uns in der Gegend nicht neu erfunden worden, sondern die habe ich doch tatsächlich an vielen Orten in Deutschland schon gehört. Überall etwas anders, aber es war eindeutig Dialekt. Ich habe wirklich schon an einigen Orten gelebt und sogar, es möge einen Großstädter verwundern in Berlin und sogar im spanischen Ausland gelebt (nein nicht am Ballermann). Ich bin nach 15 Jahren mit einem Lächeln im Gesicht hier in meine Heimat zurück gekehrt, denn wer negatives finden möchte, findest dies überall auf der Welt.

    Bianca

  14. ich 12/03/2015 um 9:44 am #

    Achdumeinliebergott… die Kommentare einiger meiner „Nachbarn“ würden gar die Vermutung zulassen, dass sogar die Schulen in Idar-Oberstein vor Jahren geschlossen wurden. Ich habe die ersten 17 Jahre meines Lebens in Idar-Oberstein verbracht… mir eine 18-jährige Pause gegönnt… versuche mich nun seit 11 Jahren an der Wiedereingliederung…
    Mein bisheriges Fazit: wer nicht den Großteil seiner Freizeit wandernd oder mountainbikend in der Natur verbringen will, dem bleibt in der kulturellen Wüste der hunsrücker Steppe nur das Hobby des Zeitzeugens fatalistischer Kommunalpolitik. Silvesterkinds Liste ist leider noch viel zu kurz… vielleicht weil – alt.

    • Dirk 12/03/2015 um 11:49 am #

      Also mal ganz ehrlich, es liegt alles im Auge des Betrachters. So gibt es überall Leute, die über einen anderen Bereich herziehen, weil er nicht ihren Vorstellungen entspricht. Ich lebe nicht in Idar-Oberstein, aber ich kenne einige von dort. Es ist ein Völkchen für sich und man erkennt, wenn jemand von dort kommt. Auch ohne Dialekt. Aber alles das, macht halt die Kreise in Deutschland aus. So sagen die Moselaner, lieber dreimal im Jahr Hochwasser als einmal auf dem Hunsrück übernachten. Ja bitte, von mir aus könnt ihr noch dreimal mehr Hochwasser haben! 🙂
      Das es wirklich ein begrenztes Freizeitangebot gibt, wenn man, wie schon erwähnt, kein Wanderer oder Biker und extremst mit der Natur verbunden ist, ist halt wirklich so. Ich für mich könnte mir aber nicht vorstellen in einer Stadt zu wohnen, da man dort doch nur einer unter tausenden ist und sich keiner für den anderen interessiert. Dort kann man in seiner Wohnung liegen und keiner bemerkt es. Und für die Kids ist es auf jeden Fall mal schöner auf dem Dorf groß zu werden, weil es dort viel mehr zu entdecken gibt.
      Vieles kommt auch auf die Person selber an, die in einen neuen Kreis kommt. Wenn sie nicht fähig ist, sich dort zu integrieren, wird es natürlich schwer und somit sinkt natürlich auch das positive, was dieser Ort vielleicht zu bieten hat.
      Leben und leben lassen…! Negative Dinge finde ich überall. Die Kunst ist es aber, das Positive an sich dran zu lassen und das Negative auszublenden.

      P.S.: Und was die Männerwelt betrifft, ist auch wieder mal Geschmacksache und man sollte vielleicht auch mal die Bevölkerungsdichte mit in betracht ziehen… :-)) Ist schon ein unterschied, ob man nur einen Fisch oder 30 Fische in der Badewanne hat. Gilt übrigens auch für die Frauenwelt.

    • Wolke 12/03/2015 um 1:19 pm #

      oh bitte, das hier ist ein Blog und keine wissenschaftliche Abhandlung. Ich habe auch viele Jahre in I-O gewohnt und finde die 15 Punkte echt super witzig und wenn man ehrlich ist, ist an jedem was dran, Der Autor hat noch vergessen, das die „Uwerstener“ nicht so wahnsinnig viel Humor haben wenn es um ihre Edelsteinstadt geht. Wie man hier ja auch deutlich erkennen kann.

  15. Noname 12/03/2015 um 8:54 pm #

    @silvesterkind

    deine Negativen Erfahrungen beruhen nur drauf weil du zugezogen warst ^^
    Um hier bzw. Idar Oberstein anerkannt zu werden, benötigst du mindestens 3 Generationen. Ansonsten bist und bleibst du ein „Ausländer“
    Oder du musst mindestens 12 Verwandte haben die miteinander Verwand und verschwägert sind…

    Sonst gibt es hier nix und wird es auch nicht geben…
    Mein Alter 30. zum Glück Selbständig und unabhängig, mein Freizeitangebot gleich 0…
    Okay es gibt jetzt ne Disse, next Kino 45 min… sollte jemand mal auf anständige Kleidung achten min 80 KM, aber dafür gibt es ja genug Angebot an XXL Kleidung, was mich wirklich nicht wundert. Sonstige Orte ist man ab dem 10 Besuch irgendwann über.

    Zu den Comments mit Bus und so, meine Generation hat entweder ein Auto oder sitzt Zuhause, man kommt eh nicht mehr weg…
    Da das Job Angebot super begrenzt ist, gibt es auch nicht viele Möglichkeiten mal nen paar Euro zu verdienen für einen Führerschein.
    Nein Arbeitsstellen haben Schicht System wo man auch ohne Auto nichts erreicht.
    Oder x KM weg…
    Aber wo will man auch hin, außer weg ^^ , was sollen wir am WE machen, Saarbrücken, Mainz, Bostalsee… aber ich wüste wirklich nicht was ich in I-O suchen soll, ne Kneipe toll.

    Der Dialekt geht nach einer Zeit, ich frage mich nur immer wie die Menschen es geschafft haben aus Faulheit die Worte zu verschlucken, und woher zum Geier wissen die wie man Platt schreibt ??? Geheime Untergrund Szene ?

    Humor sollte man auch nicht anwenden, weder ein Witz an der Kasse, noch sonst wo, man wird eher schief angeschaut, die Menschen von hier meinen immer man wolle Ihnen etwas. Natürlich gibt es Ausnahmen, aber gehen wir mal von der Norm aus.

    Gönnerhaft ist ein absolutes Fremdwort, eine freiwillige Vorfahrt zu bekommen ist wie ein 6er im Lotto. Du darfst auch auf keinen Fall etwas besitzen oder mehr verdienen, eine derartige Verhaltensform durfte ich anderswo noch nicht erleben.

    Durch meinen Beruf komme ich zum Glück in viele andere große Städte, wo ich immer erstaunt bin was es heißt hübsche, nette und tolle Menschen sehen zu dürfen.

    Muss aber als Abschluss anmerken das es im Wandel zu sein scheint… Die kommende Generation sagen wir mal so 18+ weist ein positives Verhalten auf, so das wir davon ausgehen dürfen das die meisten Dinge mit IO sterben werden 😉

    Also wir sehen uns im Sommer im nicht vorhandenen Schwimmbad oder tollen Park…

    Ach und großes Danke an deinen Blog und die viele Arbeit…

  16. Carsten Müller 13/03/2015 um 6:20 pm #

    So viel Blödsinn hab ich in der Tat schon lange nicht mehr gelesen!

    1. Du weißt aber schon das der Spießbraten nicht auf einem Stück Stock gebraten wird?

    2. Muss man wirklich diesen Autoren kennen????

    3. In welchem Jahrtausend warst du noch mal in I-O?

    4. Tja, wenn man auf Italiener steht muss man sich nicht wundern das es außerhalb Italiens weniger Italiener gibt.

    5. Tja meine liebe, wir wohnen halt nicht auf dem Flachland oder in einem Drecksloch wie Mainz. Hier gibts noch Natur und eben Berge. Joggingstrecken gibt´s genug, musst eben nur mal deine Pomuskeln mehr Trainieren dann klappt vielleicht auch mit den Bergen 😉

    6. Hab ich hier noch keins gesehn! Und wenn, warum störts dich?

    7. Was auch gut so ist! Wir leben hier gewollt ländlicher und sind nicht so geil auf Autobahn und Luftverpestung.

    8. WER! Wer zum Henker braucht einen Türkischen Landen????? Wir haben hier jede Menge andere Multikulti Läden die reichen voll und ganz.

    9. Kino haben wir zwar keins mehr, aber dafür haben wir im Sommer ein sehr schönes Open Air Kino.

    10. Dies war die beste Lösung um die Engen Straßen zu entlasten.

    11. Da warst du wohl einfach zu dumm beim richtigen Bäcker zu kaufen. Dir traue ich noch zu das du jedes Mal beim gleichen gekauft hast *lach*

    12. Na und?

    13. Schon LANG nicht mehr! Hab ich schon gefragt von welchem Jahrtausend wir sprechen?

    14. In Mainz gibts keine Baustellen? Wahrscheinlich nicht da siehts Jahr für Jahr beschissener aus da lohnt sich die Reparatur ja nicht.

    15. Ist ja schon Scheiße wenn man keine Auto hat, gell? Haste nicht genug Verdient um dir ein Auto leisten zu können? *lach*

    Wir wohnen da wo andere Urlaub machen! Wir müssen den Weg zwischen Natur und Stadt finden um beiden gerecht zu werden. Mainz ist dahingehend ein stinkendes Drecksloch, wenig Natur und viel Gestank, Autos, und Verkehr.

    Wenn man die Schönheit unserer Region nicht sieht und zu würdigen weiß, ja dann ist derjenige auch wirklich falsch hier.

  17. Katja Ilka 07/03/2016 um 9:05 am #

    Hahaha. Ich bin in idar-oberstein geboren.Ich musste wirklich über jeden Punkt mindestens geschmunzelt, weil es stimmt. Mitlerweile finde ich zwar, lieber ein Kino mit Kinderfilmen als gar keins, denn die haben beide geschlossen, trotzdem stimmt deine liste. Ich muss aber auch unsere Buchhandlungen in Schutz nehmen. Ein Verkäufer muss sich seinen Kunden anpassen und das gesamte Niveau hier ist bescheiden. Aber es gibt durchaus Menschen hier die wissen wer Heinricht von Kleist ist, aber die bestellen sich ganz ohne vorbuchstabieren die Bücher im Internet. Nach 2 Jahren in Ludwigshafen und Mannheim bin ich doch wieder hier gelandet und ich habe es auch überlebt. So schrecklich ist es also nicht 😉

  18. Chris 07/03/2016 um 11:24 am #

    Auch wenn diese Liste jetzt „etwas“ älter ist, ist diese Aufzählung definitiv nicht abzustreiten. Idar-Oberstein hat gerade in den 60er bis 80er Jahren politische Fehlentscheidungen getroffen, die mitunter auch für die entsprechende Ist-Situation gesorgt haben. (z. B. US-Depot anstelle Opel-Werk). Allerdings finde ich es von einer (damaligen) Volontärin etwas anmaßend sich nach nur 3 Monaten und garantiert mit 0 Interesse für die Region ein solches Urteil für alle im (Nationalpark-)Landkreis Birkenfeld zu fällen. Eine Volontärin ist 2 Jahre in Idar-Oberstein gewesen und im letzten Jahr hat sie dann so langsam verstanden warum es so ist, wie es bei uns nun mal leider ist. Wie gesagt abstreiten konnte man bis 2012 viele Punkte auf dieser Liste nicht, jedoch bewegt sich wieder etwas in Idar-Oberstein!

    Ohne jetzt eine große Aufzählung abzugeben nur ein paar wesentliche Beispiele: In I-O gibt es wieder ein funktionierendes Freibad, das Hallenbad wird derzeit saniert und erweitert, das ehemalige Kammerwoog-Freibadgelände wird wieder begehbar gemacht (Schwimmbadbetrieb ist eine Kostenfrage und wie betont ist die Stadt nicht gerade reich).

    Es wird nur nicht in 2-3 Jahren „die“ Stadt werden – sowas brauch Zeit und vor allem Geld! Du bist bei einem Nachrichtenmedium Volontärin gewesen? Wenn Du auch die Stadtratssitzungen unter Oberbürgermeister Hans Jürgen Machwirth besucht hast, müsstest Du auch um die finanzielle Lage der Stadt Bescheid wissen. Wo kein Geld da ist, kann keins ausgegeben werden 🙂

    Zur Naheüberbauung: Es gab nun mal KEINE andere Alternative, um die B41 zwischen Kirn und Birkenfeld zu verlegen… Von Kirn nach Birkenfeld aus gesehen ist zur linken Seite der Truppenübungsplatz und zur rechten Seite massiver Fels. Also die Wahl zwischen Panzer mit Schießbefehl und einem der Länge der Naheüberbauung entsprechenden Tunnel der gut das Dreifache gekostet hätte 🙂

    Zur Region (NLK Birkenfeld):
    Natürlich haben wir auch 2016 noch Teile im Landkreis die nicht gut mit Mobilfunkanlagen abgedeckt sind, aber das liegt oh Wunder an der geografischen Lage. Was tun? Alles einebnen? Netter Gedanke…

    Wer ohne Anstrengungen Wandern oder Radfahren will, muss nach Holland! Diese kommen übrigens gerade deswegen in „unsere“ Region.

    Wer behauptet im Kreis Birkenfeld ist nichts los, der irrt auch! Es gibt im gesamten Landkreis so viele sehenswerte Veranstaltungen die durch die Medien teils gar nicht oder leider zu spät bekannt gemacht werden. Im schlimmsten Fall erfährt man erst am Tag danach von ihnen in der Zeitung.

    Wer von der Großstadt verwöhnt ist und kein Interesse am „ländlichen Raum“ hat, dem empfehle ich den Regionalexpress nach Mainz/Frankfurt oder Saarbrücken! Wer es lieber ruhig und naturnah möchte, ist hier genau richtig! Wer ins Kino will, dem steht das Movietown in Neubrücke zur Verfügung (was auch unter anderem einer der Gründe ist, weshalb die beiden Kinos in Idar-Oberstein dicht machen mussten [Beide konnten nicht mehr erweitert werden und eine „Sanierung“ hätte aufgrund der schwindenden Zahlen nicht mehr gelohnt]).

    Jede/r hat seine eigene Meinung die vertreten wird. Das gilt auch über I-O und das ist auch gut so! ich selbst bin auch mit vielen Situationen nicht einverstanden aber wenn ich niemanden auf Probleme aufmerksam mache, darf ich mich nicht wundern, wenn dieser Zustand von Dauer ist! Es gibt Menschen, die WOLLEN die Stadt lebenswerter und attraktiver machen, aber auch wie in jeder anderen (Groß-)Stadt auch Chaoten und Idi****, die das zunichtemachen! In der einen Stadt fällt es mal mehr und in der anderen mal weniger auf..

    Un zum Spissbrore noch wad: Erfunn issed in Brasilie un die gescheit Würzung (do kloppe sich die Irada un die Uwastäner heit noch welch von dene zwo bessa is), kimmt aus ira-Uwastän 😀

    So wie das Fleisch im Kreis Birkenfeld und Bad Kreuznach zubereitet wird (Dicke und Gewürz), gibt es kein zweites Mal. Eine Schulgruppe aus dem Sauerland ist letztes Jahr in I-O gewesen und der Lehrer ist mit einer Kühlbox am letzten Tag zum Metzger gegangen, um eingelegte „Stücker“ mit nach Hause zu nehmen 😛

  19. Florian 07/03/2016 um 2:31 pm #

    10 km östlich, liegt das wundervolle kirn 😉 Um mal etwas positives aufzuzählen 🙂
    Auch die Felsenkirche ist doch gut gelungen. Es gibt allerlei schöne Locations, ob in der Natur, oder der Stadt. Einen Fahradweg zum Radeln? Braucht wer? 😀 Dann doch besser ein Elektro-Auto kaufen 😉

    Nur wer mit Funklöchern nicht zurecht kommt, den kann keiner für voll nehmen 😀 – Da kommt dann wohl leider wieder das gelangweilte, Kommerzkind zum Vorschein. Ich nenn das mal: wütende Stadtkinder 😉

    Relaxte Grüße aus ’nem noch viel schöneren Dorf, als sich jeder vorstellen kann 🙂

    Florian

  20. Oliver Weber 08/03/2016 um 6:23 am #

    Komm einfach in den Kreis Kusel

  21. Anna 24/04/2016 um 11:19 pm #

    Herrlich! Ich finde es
    Stimmt alles. Die beiden Kinos sind mittlerweile geschlossen 😉

  22. Nina :) 27/02/2017 um 11:42 pm #

    Ich persönlich lebe in Idar- Oberstein die Liste finde ich super! Es stimmt wirklich aber du solltest dir das neue Schwimmbad ansehen ! Die Kinos sind zu das nächste ist in Hoppstätten was etwa 25 min entfernt ist, Schwimmbad ist auch weit die Pyramide da fährt man auch knapp eine Stunde, aber das Schwimmbad ist super! Zumindest sagt das die Stadt… Das Gebäude war einsturzgefährdet, aber anstatt es abzureißen und neu aufzubauen wurde es saniert, was furchtbar teuer war aber inzwischen ist es fertig nur blöd dass das Kinderbecken direkt vorne an der großen Glasfront ist und die Parkplätze davor, abends stehen dann oft Menschen press an der Scheibe und schauen rein auf vorallem junge Mütter und Kleinkinder die im Becken spielen, als Mutter fühlt man sich da sehr unwohl, allerdings will man da jetzt etwas hinhängen, bisher geschah aber nichts und immer weniger gehen ins Schwimmbad da es wirklich unangenehm ist wenn man über längere Zeit beobachtet wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Autor, Träumer und Freibeuter

Verfasser von Gegenwartsliteratur, Kurzgeschichten, Gedichten ...

Reiseblog Weltenbummler Mag

Reisen macht glücklich & darüber lesen auch

Abenteuer Mexiko

Ich gehe 9 Monate nach Mexiko. Und das ist mein Blog. So!

Erdmannlibob's Weisheiten

Erlebnisse, Erfahrungen und Erdichtungen

Betrachterauge

Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters

Urgeschmack

Das Blog von Alexandra Schröder über Reisen und Knaller aller Art

101places.de

Das Blog von Alexandra Schröder über Reisen und Knaller aller Art

Lilies Diary

Der alltägliche Wahnsinn

Anemina Travels

Dein Urlaub kann mehr: Individualreisen und Abenteuer weltweit

Little Miss Itchy Feet

Nachhaltiges, Inspirierendes und Mutmachendes von unterwegs.

Das Abenteuer im Gepäck

Als Backpacker die Welt entdecken

Jo Igele Reiseblog

Das Blog von Alexandra Schröder über Reisen und Knaller aller Art

danares.mag

Kulturblog für Weltliteratur & Straßenpoesie

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Wäller Weisheiten

Wie Opa die Welt sieht

%d Bloggern gefällt das: