Der kleine Lord kommt – Achtung, keine Übung!

23 Dez

[Mein weiser Ratschlag aus dem vergangenen Jahr – hat er geholfen? Frohes Fest in jedem Fall!]

Wenn man sich auf eins im Leben ver­las­sen kann, dann aufs Fern­seh­pro­gramm an Weih­nach­ten. „ Drei Hasel­nüsse für Aschen­brö­del“, „Die Hop­pens­tedts“ oder „Töd­li­che Weihnachten“ – alles Klas­si­ker, die zum Fest gehö­ren, wie Sissi zu Franz. Nur einer gehört da nicht hin: Der kleine Lord. Weg mit die­sem Besserwisser und sei­ner blon­den Helm-Frisur! Wann kom­men die Pro­gramm­ge­stal­ter end­lich zur Ver­nunft? Das ZDF schafft seine wun­der­vol­len Weih­nachts­se­rien ab, aber Lord Faun­tel­leray… Foun­daa­ba­doy… das schlecht fri­sierte Kind mit dem schlim­men Namen läuft ohne Unter­lass!

Das kön­nen wir uns nicht län­ger gefal­len las­sen. Weh­rt euch, macht euch bereit für den Ernst­fall! Falls sich die Fehl­ge­lei­te­ten in eurer Fami­lie durch­set­zen kön­nen und den klei­nen Lord ein­schal­ten, dann emp­fehle ich fol­gen­des Vor­ge­hen: Besor­gt euch schon vorab eine DVD des Films „Das Dorf der Ver­damm­ten“, und zwar den alten von Wolf Rilla. Ihr wis­st schon, das ist der, in dem all die klei­nen Kin­der­lein mit blon­den Helm-Frisuren in Wahr­heit böse Ali­ens sind.

Täu­scht ein Nicker­chen vor und beob­ach­tet eure Ver­wandt­schaft. Wenn die vor Rüh­rung fast ver­geht, die Augen feucht und die Sofa­kis­sen ans Herz gedrückt wer­den, dann kommt euer Moment: Schal­tet heim­lich auf den DVD-Player um – aber nur für eine Sekunde! Wie­der­ho­lt die­sen gue­ril­laar­ti­gen Vor­stoß in kur­zen Abstän­den. Es ist von ent­schei­den­der Bedeu­tung, dass die bösen Ali­en­kin­der aus dem Hor­ror­strei­fen von 1960 nur für einen Moment zu sehen sind. Eure Fami­lie soll die Atta­cke ja nicht als sol­che begrei­fen, son­dern sie soll eine Sekunde des Hor­rors erle­ben, soll den Samen des Zwei­fels empfangen.

Ich garan­tiere: Die­ser Samen wird wach­sen und gedei­hen und spä­tes­tens im nächs­ten Jahr wird vom klei­nen Lord in eurem Wohn­zim­mer nichts mehr zu sehen sein. Auf eine fröh­li­che Weihnacht – 2013!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Autor, Träumer und Freibeuter

Verfasser von Gegenwartsliteratur, Kurzgeschichten, Gedichten ...

Reiseblog Weltenbummler Mag

Reisen macht glücklich & darüber lesen auch

Abenteuer Mexiko

Ich gehe 9 Monate nach Mexiko. Und das ist mein Blog. So!

Erdmannlibob's Weisheiten

Erlebnisse, Erfahrungen und Erdichtungen

Betrachterauge

Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters

Urgeschmack

Das Blog von Alexandra Schröder über Reisen und Knaller aller Art

101places.de

Das Blog von Alexandra Schröder über Reisen und Knaller aller Art

Lilies Diary

Der alltägliche Wahnsinn

Anemina Travels

Dein Urlaub kann mehr: Individualreisen und Abenteuer weltweit

Little Miss Itchy Feet

Nachhaltiges, Inspirierendes und Mutmachendes von unterwegs.

Das Abenteuer im Gepäck

Als Backpacker die Welt entdecken

Jo Igele Reiseblog

Das Blog von Alexandra Schröder über Reisen und Knaller aller Art

danares.mag

Kulturblog für Weltliteratur & Straßenpoesie

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Wäller Weisheiten

Wie Opa die Welt sieht

%d Bloggern gefällt das: