Go with the Flow, Dushis!

23 Sep
IMG_5769

Crewmitglied Nathan hat für die Passagiere stets ein Lächeln und eine Tüte parat.

Miss Ann kriegt sie alle. Und zwar zum Kotzen. Miss Ann ist eines der Boote, die Touristen von Curaçao zur unbewohnten Nachbarinsel Klein Curaçao bringen. Die Fahrt dauert gut 1 1/2 Stunden und hat in der Reisebranche einen Ruf wie Donnerhall. Zumindest haben uns diverse Menschen mit guten Ratschlägen bedacht, was man vor der Fahrt essen oder nicht essen sollte, wie viele Kotztüten man braucht und welcher Platz der beste ist. Leider gingen die Meinungen in all diesen Punkten weit auseinander, so dass ich beschlossen hatte, es allein mit Taxifahrer Chernov zu halten. „Go with the Flow, Dushis!“, meinte er, was so viel bedeutet wie „Akzeptiert euer Schicksal, ihr Süßen!“

Sobald wir aus der Bucht Spanish Water heraus und auf dem offenen Meer waren, haben sich die Crewmitglieder mit Kotztüten bewaffnet und an strategisch wichtigen Stellen auf den Decks postiert. Und ich muss zugeben: Es hat seinen Reiz, wenn ein Boot heftig von rechts nach links und gleichzeitig von oben nach unten schwankt. Es hat eine Weile gedauert, aber schließlich hat sich der Erste vor Publikum übergeben. Und ich meine gesehen zu haben, wie sich zwei Crewmitglieder abgeklatscht haben. Wahrscheinlich schließen die Jungs Wetten ab, welcher Tourist als Erster kotzt.

Wer auf mich gesetzt hat, hat jedenfalls verloren, ha, ich, Alexandra Schröder aus Rheinhessen, war ein Kind des Ozeans, ich habe die Nase in den Wind gehalten und die Meeresluft aufgenommen, habe Salzwasser in meine Adern fließen lassen und mich ganz den Wellen hingegeben, ach, was rede ich, ich war eine Welle. Sogar die Gesichtsfarbe hat gepasst: zwischen hellgrün und leicht blau.

Die Reise wurde finanziert vom Curaçao Tourist Board. Mehr Informationen gibt es auf www.curacao.de und www.1000awesomethingsaboutcuracao.com. Transportdienste von Chernov Rozier: Tel. 00599-9-5651809.

Advertisements

3 Antworten to “Go with the Flow, Dushis!”

  1. annoe 23/09/2013 um 3:06 pm #

    Immer nur op jöck, die Frau. Du machst das schön richtig

  2. Lea Mittmann 25/09/2013 um 9:14 pm #

    Am besten fand ich, dass auf den Tüten „Thank you“ stand 🙂

    • silvesterkind 25/09/2013 um 10:48 pm #

      Hihihi, das habe ich gar nicht gesehen! Die Curacaoer haben offenbar generell Humor. Und nicht nur der Leadsänger der EQ Entertainmentband in Norman’s Place, dessen echoverstärktes Wahnsinnslachen mindestens bis Aruba zu hören war…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Autor, Träumer und Freibeuter

Verfasser von Gegenwartsliteratur, Kurzgeschichten, Gedichten ...

Reiseblog Weltenbummler Mag

Reisen macht glücklich & darüber lesen auch

Abenteuer Mexiko

Ich gehe 9 Monate nach Mexiko. Und das ist mein Blog. So!

Erdmannlibob's Weisheiten

Erlebnisse, Erfahrungen und Erdichtungen

Betrachterauge

Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters

Urgeschmack

Das Blog von Alexandra Schröder über Reisen und Knaller aller Art

101places.de

Das Blog von Alexandra Schröder über Reisen und Knaller aller Art

Lilies Diary

Der alltägliche Wahnsinn

Anemina Travels

Dein Urlaub kann mehr: Individualreisen und Abenteuer weltweit

Little Miss Itchy Feet

Nachhaltiges, Inspirierendes und Mutmachendes von unterwegs.

Das Abenteuer im Gepäck

Als Backpacker die Welt entdecken

Jo Igele Reiseblog

Das Blog von Alexandra Schröder über Reisen und Knaller aller Art

danares.mag

Kulturblog für Weltliteratur & Straßenpoesie

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Wäller Weisheiten

Wie Opa die Welt sieht

%d Bloggern gefällt das: