Oh Lord…

31 Mai
Premier Hage Geingob, Präsident Hifikepunye Pohamba, Restaurantchefin Twapewa Kadhikwa und Penehupifo Pohamba (von links).

Premier Hage Geingob, Präsident Hifikepunye Pohamba, Restaurantchefin Twapewa Kadhikwa und Penehupifo Pohamba (von links).

Heute war ich mit einer Kollegin auf einem Termin. Der Präsident war angekündigt!  Wir mussten eine Straßenabsperrung passieren, mehrfach Ausweise vorzeigen, Taschen öffnen, Flüssigkeiten, Kameras und Feuerzeuge kontrollieren lassen, zwei Metalldetektoren und das Sicherheitspersonal überzeugen. Dann sind wir an einer ganzen Reihe von schwarzen Mercedes-Limousinen mit Namibia-Fahnen vorbei, denn außer seiner Exzellenz waren auch der Premier, diverse Minister, Größen der Finanzwelt und lokale Berühmtheiten da.

Bevor es losing, wurde die Nationalhymne gesungen und Mrs. Jennifer Moeti hat ein Eröffnungsgebet gesprochen. Es war sehr leidenschaftlich: Sie hat oft „Oh Lord!“ gerufen und die Arme in die Luft gereckt. Danach haben die Bürgermeisterin Agnes Kafula und mehrere Wirtschaftsvertreter gesprochen. Der Premier Hage Geingob hatte einen kurzen Auftritt in einem ziemlich verrückten Hemd, aber der Höhepunkt war natürlich die Rede des Präsidenten Dr. Hifikepunye Pohamba. Insgesamt hat das Programm, durch das zwei Masters of Ceremonies geführt haben und an dem außerdem eine Sängerin sowie knapp 20 junge Frauen in traditioneller Ovambo-Kleidung beteiligt waren, mehr als zweieinhalb Stunden gedauert.

Ach, jetzt habe ich bei der ganzen Aufregung völlig vergessen zu erwähnen, worum es bei dem Termin ging: um die Eröffnung eines Restaurant-Anbaus.

Advertisements

5 Antworten to “Oh Lord…”

  1. Bardo Faust 01/06/2013 um 12:42 am #

    Na Hör mal. Schließlich wollen da ganze Familien umsonst essen. Das will verdient sein.

  2. silvesterkind 03/06/2013 um 9:23 am #

    Das Essen muss offenbar sensationell sein. Wahrscheinlich wurden wir am Eingang durchsucht, damit wir nicht heimlich leere Tupperschüsseln reinschmuggeln…

  3. Jan Eustergerling 03/06/2013 um 12:38 pm #

    Wirklich eine super Geschichte. die Frage ist natürlich: wie wollen sie zeremoniale Steigerung zu einem WIRKLICH wichtigen Event hin bekommen?

    • silvesterkind 03/06/2013 um 12:52 pm #

      Keine Ahnung, aber ich wäre gern dabei…
      Zum Hintergrund: Das Restaurant Xwama steht im ehemaligen Township Katutura. Während der Apartheid wurden die Schwarzen dorthin zwangsumgesiedelt. Die Betreiberin setzt voll auf Oshivambo-Traditionen und Regionales. Und sie hat damit Erfolg, was natürlich an diesem Ort auch symbolisch von Bedeutung ist. Dieses Restaurant ist auf jeden Fall etwas Besonderes, aber es ist halt trotzdem ein privatwirtschaftlich betriebenes Restaurant und der Promiauftrieb hat auch manche meiner namibischen Kollegen ziemlich erstaunt.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Andere Länder, andere Sitten | Silvesterkind - 19/06/2013

    […] kürzlich vom Präsidenten, dem Premier und der Wetterfee des namibischen Fernsehens wortreich eröffnet wurde. Mein Fazit: andere Länder, andere Sitten. An diesem schlichten Satz ist viel […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Autor, Träumer und Freibeuter

Verfasser von Gegenwartsliteratur, Kurzgeschichten, Gedichten ...

Reiseblog Weltenbummler Mag

Reisen macht glücklich & darüber lesen auch

Abenteuer Mexiko

Ich gehe 9 Monate nach Mexiko. Und das ist mein Blog. So!

Erdmannlibob's Weisheiten

Erlebnisse, Erfahrungen und Erdichtungen

Betrachterauge

Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters

Urgeschmack

Das Blog von Alexandra Schröder über Reisen und Knaller aller Art

101places.de

Das Blog von Alexandra Schröder über Reisen und Knaller aller Art

Lilies Diary

Der alltägliche Wahnsinn

Anemina Travels

Dein Urlaub kann mehr: Individualreisen und Abenteuer weltweit

Little Miss Itchy Feet

Nachhaltiges, Inspirierendes und Mutmachendes von unterwegs.

Das Abenteuer im Gepäck

Als Backpacker die Welt entdecken

Jo Igele Reiseblog

Das Blog von Alexandra Schröder über Reisen und Knaller aller Art

danares.mag

Kulturblog für Weltliteratur & Straßenpoesie

WIRRE WELT BERLIN

Ihr werdet euch noch wundern

Wäller Weisheiten

Wie Opa die Welt sieht

%d Bloggern gefällt das: